Fütterungssteuerung für Landwirtschaftsbetrieb

  • Beitrags-Kategorie:Projekte

Ein Landwirtschaftsbetrieb im Kanton Aargau stellte vor einigen Jahren auf eine vollautomatisierte Fütterungs- und Entmistungssteuerung um. Bei einem Blitzschlag wurde die Steuerung arg in Mitleidenschaft gezogen. Ein klarer Versicherungsfall. Doch leider gibt es den Lieferanten des Systems in der Zwischenzeit nicht mehr. Als Dienstleister im Bereich Instandhaltung sind wir es uns gewohnt, „Fremdsysteme“ zu warten oder zu reparieren. Deshalb haben wir uns dieser Herausforderung gerne angenommen. Der zuständige Projektleiter setzte sich mit folgenden Arbeiten auseinander:

  • Datenaufnahme der Komponenten
  • Schadenanalyse
  • Konzept und Angebot für die Instandsetzung der Anlage
  • Engineering eines neuen SPS-Programms
  • Erstellen eines aktuellen Elektroschemas
  • Installation und Inbetriebsetzung vor Ort

Nach der Instruktion des Anwenders und dem Fine Tuning wurde die Anlage übergeben. Der Kunde ist rundum zufrieden und kann nun wieder seinem Nebenerwerb nachgehen, während die Anlage füttert und mistet.

„Automation im Stall“ stellt Motti fest

> “Motti”-Review (PDF)