Serienproduktion von Simulationsboxen

Im Solothurnischen Luterbach entsteht ein Grossprojekt der Pharmaindustrie. Als Subunternehmer eines Schweizer Konzerns sind auch unsere Servicetechniker an der Realisierung beteiligt. Nach Fertigstellung einer Projektetappe waren zu Testzwecken 26 identische Simulationsboxen erforderlich. Die Anforderung war, dass sie einfach zu montieren und nach Abschluss der Simulationen wieder einfach demontierbar sind. Für die Simulation und die Anzeige haben wir 48VDC Relais mit Signallampen in ein Kunststoffgehäuse eingebaut. Der Anschluss an die Anlage erfolgt über ein Kabel mit Prüfspitzen, welche an die verbauten Klemmen angeschlossen werden. Zur Befestigung der Gehäuse am Einsatzort haben wir Magnete eingesetzt. Dadurch ist ein schnelles Aufstellen am Einsatzort gewährleistet. Zu unseren Aufgaben gehörten:

  • Materialbeschaffung
  • Aufbau und Verdrahtung
  • Montage vor Ort
  • Begleitung bei den Tests

Die Fertigung der Boxen erfolgte durch unsere Abteilung Automation und ist ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit unter den Abteilungen unserer Unternehmung.

Posted in: